battlefield 1

Battlefield 1: Alle Spielmodi vorgestellt

Electronic Arts und DICE haben verraten, welche Modi es in Battlefield 1 geben wird. Zum Start werden es sechs Stück sein.
In einem Monat erscheint endlich Battlefield 1 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One. Dass „Eroberung“ und „Rush“ zu den spielbaren Modi gehören werden, wissen wir bereits aufgrund der Open Beta. Doch der Mehrspieler-Shooter von DICE hat noch vier weitere Spielvarianten zu bieten. Nun wurden alle Modi vorgestellt.

„Vorherrschaft“ ist sozusagen eine kleinere Variante von „Eroberung“: Es geht genauso darum, Flaggenpunkte zu erobern und zu halten. Die Kartenabschnitte fallen aber eben deutlich kleiner aus und es kommen keine Fahrzeuge zum Einsatz. Wer also packende Infanteriegefechte haben will, wird mit „Vorherrschaft“ gut bedient sein. Das Gleiche gilt aber auch für „Team Deathmatch“. Das Prinzip ist klar: Das Team, das mehr Abschüsse erzielt, gewinnt.

Etwas weniger gewöhnlich ist da der „Kriegstauben“-Modus in Battlefield 1. Hier müsst ihr erst einen Taubenkäfig finden, der irgendwo auf der Karte erscheint, und das Tier dann an einen möglichst sicheren Ort bringen, um es dort freizulassen. Natürlich hat das nicht den Hintergrund, dass ihr einer Taube die Freiheit schenken sollt: Das Federvieh soll natürlich eine Nachricht an den Gefechtsstand übermitteln, um so Artillerieschläge anzufordern. Zu guter Letzt gibt es noch „Operationen“: Hierbei handelt es sich um den wohl langwierigsten Modus in Battlefield 1, da ihr mehrere Maps hintereinander spielt. Alle Gefechte hängen dabei zusammen.

Mit den DLCs, die im Premium-Pass enthalten sind und in den Monaten nach Release von Battlefield 1 erscheinen sollen, werden nicht nur neue Karten, sondern auch weitere Spielmodi hinzukommen. Dazu gibt es aber noch keine Informationen.

Share this post

No comments

Add yours