Battlefield 1

Battlefield 1 – Frühlings-Update mit Platoons und neuen Waffen

DICE hat in einem Livestream die Neuerungen des großen Frühlings-Updates für den Mehrspieler-Shooter Battlefield 1 vorgestellt.
Bald wird der Actionkracher Battlefield 1 seinen nächsten großen Patch erhalten. Mit dem Frühlings-Update wird der schwedische Entwickler DICE nicht einfach nur Fehlerbehebungen vornehmen, sondern auch neue Features einbauen. So könnt ihr euch unter anderem auf die Einführung der Platoons, also des spielinternen Clan-Features freuen. DICE hat das Ganze in einem Livestream präsentiert. Die Platoons erlauben es euch, euch mit bis zu 100 Spielern zusammenzuschließen. Dabei könnt ihr selber einen Namen und ein passendes Kürzel wählen, das dann vor dem Nickname jedes Mitglieds angezeigt wird.

Die große Besonderheit der Platoons in Battlefield 1 ist, dass sie nicht bloß für den jüngsten Ego-Shooter von DICE gelten, sondern auch für Battlefield 4. Zudem sind die Clans ebenfalls auf dem Testserver von Battlefield 1 verfügbar.

Doch selbst dann, wenn ihr eher alleine, also ohne feste Mitspieler, auf den Schlachtfeldern unterwegs seid, gibt es genug Grund zur Freude. Das Frühlings-Update beschert euch nämlich auch neue Waffen beziehungsweise vier frische Varianten der Schießprügel, die ihr mit den einzelnen Klassen freischaltet, sobald ihr jeweils den Klassenrang 10 erreicht habt. Die neuen Versionen dieser Argumentationsverstärker mit anderen Aufsätzen und Werten erlangt ihr, indem ihr im DLC „They Shall Not Pass“ bestimmte Aufträge erfüllt. Des Weiteren könnt ihr 19 neue Armbänder und fünf weitere Hundemarken erringen.

Auch in Sachen Spielmechanik erwartet euch eine Neuerung: Künftig wird es wie in alten Battlefield-Teilen möglich sein, dass sich zwei Spieler gegenseitig erschießen. Aktuell ignoriert die Software schlicht die Kugeln, die derjenige, der in einem Duell den Kürzeren zieht, nach dem tödlichen Treffer noch abfeuert. Für Fans der Sanitäterklasse hält das Frühlings-Update zudem eine sehr nützliche Neuerung bereit: Als Medic könnt ihr demnächst gefallenen Teamkollegen per Tastendruck signalisieren, dass ihr euch auf dem Weg zu ihnen befindet, um sie zurück ins Leben zu holen. Ob damit jedoch die weniger intelligenten Spieler, die nach dem eigenen Ableben sofort ins Spawn-Menü wollen und dafür die Chance auf eine Wiederbelebung eliminieren (obwohl das nicht gut fürs Team ist, weil der Gegner so definitiv einen Punkt bekommt), zur Vernunft gebracht werden, sei mal dahingestellt.

Wann das große Update für Battlefield 1 erscheinen soll, hat DICE in dem Livestream allerdings noch nicht verraten. Ihr müsst euch also noch ein wenig in Geduld üben.

Share this post

No comments

Add yours