ark: survival evolved

Keine Switch-Version von ARK: Survival Evolved geplant

Entwickler Studio Wildcard plant derzeit nicht, sein Survival-Spiel ARK: Survival Evolved für die Nintendo Switch umzusetzen.
Am 3. März betritt eine neue Konsole von Nintendo die große Bühne: Dann erscheint die Switch mehr oder weniger weltweit. Einige Dritthersteller haben bereits Titel für den Hybriden aus Heimkonsole und Handheld angekündigt. Der Entwickler Studio Wildcard, bekannt für das Survival-Spiel ARK: Survival Evolved, gehört nicht dazu. Dessen Mitgründer Jeremy „Drake“ Stieglitz hat nun aber im offiziellen Forum des Dinosaurierspaßes auf die Frage eines Fans, ob der Titel für die Switch erscheinen wird, geantwortet.

Wer sich nun Hoffnungen gemacht hat, ARK: Survival Evolved irgendwann unterwegs auf seiner Nintendo-Konsole zocken zu können, den müssen wir fürs Erste enttäuschen: Studio Wildcard habe derzeit keine Pläne für eine Switch-Version des erfolgreichen Multiplayer-Spiels, das sich immer noch in der Early-Access-Phase befindet. Allerdings sagt Stieglitz, dass er die neue Konsole im Auge behalten und genau verfolgen werde, wie sie sich nach dem Verkaufsstart schlagen wird.

Unmöglich scheint eine Portierung von ARK: Survival Evolved, das auf der Xbox One bereits spielbar ist und bald auch auf der PS4 verfügbar sein soll, also nicht zu sein. Wenn sie aber jemals kommen sollte, dann wohl in nicht allzu naher Zukunft. Problematisch dürfte die Hardware-Leistung der Nintendo Switch sein, die unter der einer PS4 und Xbox One liegt. Und wer ARK: Survival Evolved schon mal auf dem PC gespielt hat, der weiß, dass schon ein richtig starker Rechner nötig ist, um die Dinosaurierwelt in hohen Details bei ausreichend hoher Bildrate erkunden zu können. Die Switch könnte also ihre Probleme damit haben, das Spiel flüssig darstellen zu können, ohne zu viel Grafikqualität einbüßen zu müssen.

Share this post

No comments

Add yours