Soulworker

MMORPG Soulworker angekündigt

Gameforge gab bekannt, dass das Action MMORPG Soulworker auch in Europa erscheinen wird.

Das vom südkoreanischen Entwicklerstudio Lion Games entwickelte MMO Soulworker soll unter anderem durch seinen Anime Stil überzeugen.

Fokus des Onlinegames liegt auf actionreichen Kämpfen aus der Third Person Perspektive. Ihr seid ein Auserwählter, der in einer postapokalyptischen Welt dunkle Mächte bekämpfen muss. Indem ihr Emotionen wie Rache und Wahnsinn einsetzt, definiert ihr eure Waffen mit. Denn die Gefühle dürft ihr entfesseln und dadurch mächtige Angriffe freisetzen. Die Klassen, aus denen ihr euren Helden zusammenstellen könnt, sind dabei neu und entsprechen nicht denen anderer MMOs. Darunter Howling Guitar, die eine magische E-Gitarre nutzt, um Flächenangriffe durchzuführen, die Verbündete aber einen Heileffekt haben. Insgesamt stehen euch vier Klassen zur Verfügung.

Die Entwickler wollen ein kinoreifes Spielerlebnis erschaffen und setzen dabei auf detaillierte Cel-Shading-Animationen, Cutscenes und vertonte NPC-Dialoge sowie eine tiefgründige Hintergrundgeschichte. Ihr erkundet mehr als 100 PvE Dungeons in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, welche spannende Geschichten erzählen. Im „District 6“ tretet ihr in PvP Gefechten gegen andere Spieler an. Zudem bietet das MMO ein ausgefeiltes Crafting System, die Möglichkeit, Gilden zu gründen und ein eigenes Haus zu haben, das ihr mit selbst hergestellten Möbeln dekorieren dürft. Der Marktplatz bietet euch überdies die Möglichkeit, Rüstungen, Waffen aber auch besondere Karten mit Stärkungszaubern zu erwerben.

„Ich bin froh, mit Soulworker nun endlich auch dem großen Wunsch der Spieler in Europa und Nordamerika nachkommen zu können. Mit dem außergewöhnlichen Stil wird SoulWorker vor allem bei Anime-Fans einschlagen – wir können es kaum erwarten, mit diesem heiß ersehnten Spiel an den Start zu gehen“, sagt Daniel Werner, Product Director für Soulworker bei Gameforge.

Ein Releasetermin für das MMORPG Soulworker steht aktuell noch nicht fest.

Share this post

No comments

Add yours