no man's skyp

No Man’s Sky – Das Onlinegame, das kein Multiplayerspiel ist

Am 12. August erscheint das Online Weltraumgame No Man’s Sky, doch die Entwickler erklärten nun, dass man kein Multiplayerspiel erwarten soll.

No Man’s Sky ist im Grunde ein MMO, denn Tausende von Spielern werden im selben Universum unterwegs sein, doch wenn das der Fall ist, warum soll es dann kein Multiplayergame sein?

Sean Murray, Entwickler des Spiels, erklärte auf Twitter, dass der eigentliche Gedanke hinter No Man’s Sky der sei, dass man sich alleine in einem riesigen Universum vorkommen soll aber dennoch weiß, dass es irgendwo dort draußen noch andere Menschen gibt. Dieser Gedanke der Einsamkeit sei wichtig für das Spiel. Dennoch gibt es die Möglichkeit, andere Spieler zu treffen. Allerdings ist das Spieluniversum so gigantische groß und die Spieler so sehr dort verstreut, dass die Chance, auf andere zu treffen, eigentlich bei Null liegt. Dennoch könnte es passieren, dass man jemand anderen trifft, doch was dann passiert, das würde man noch sehen.

Wer also ein Multiplayerspiel erwartet, in dem man ständig mit anderen Spielern interagiert und gemeinsam mit diesen unterwegs sein oder gegen diese kämpfen kann, der wird mit No Man’s Sky nicht das finden, was er sucht. Es gab schon einige Kritik an diesem Ansatz, denn viele finden den Gedanken interessant, dass man in diesem Spieluniversum gemeinsam mit vielen anderen Spielern Abenteuer erleben kann. Doch genau das wollte man vermeiden. Es ist nicht das Spielprinzip und nicht der Sinn des Spiels. Das war es nie.

Wie sich No Man’s Sky spielt und wie hoch die Wahrscheinlichkeit wirklich ist, auf andere Spieler zu treffen, das werden wir am 12. August erfahren, wenn die PC Version des Onlinegames, das kein Multiplayerspiel ist, erscheint. Die Playstation 4 Fassung erscheint übrigens bereits schon am 10. August.

Share this post

No comments

Add yours