no man's sky

No Man’s Sky: Treffen sich zwei Spieler auf einem Planeten …

Eigentlich sollte die Chance, dass sich zwei Spieler in No Man’s Sky über den Weg laufen, sehr gering sein. Doch bereits am Release-Tag in den USA haben es zwei Weltraumreisende geschafft, auf demselben Planeten zu landen – nur gesehen haben sie sich nicht.

Der Entwickler Hello Games hat immer wieder betont, dass No Man’s Sky kein klassisches Multiplayer-Spiel beziehungsweise MMO sei. Da das Universum mehr als 18 Trillionen Planeten umfasst, für die ihr 5 Milliarden Jahre bräuchtet, um sie alle zu erkunden, sei es einfach unfassbar unwahrscheinlich, dass sich zwei Spieler jemals treffen würden. Schließlich startet jeder sein Abenteuer am äußersten Rand des Universums und dürfte dabei wer weiß wie viele Sonnensysteme oder gar Galaxien von anderen Leuten entfernt sein. No Man’s Sky setzt zudem auf der PS4 kein PlayStation Plus voraus, um es spielen zu können. Das Abonnement ist eigentlich Pflicht für alle Mehrspieler-Titel, Free-2-Play-Spiele ausgenommen.

Nun haben es zwei Spieler aber tatsächlich geschafft, sich bereits am Tag der Veröffentlichung von No Man’s Sky in den USA (dort erschien das Spiel bereits gestern, heute kommt es hierzulande für die PS4 auf den Markt) auf ein- und demselben Planeten wiederzufinden. Auf Reddit schrieb der Nutzer „TheGalacticCactus“, dass er nach seinem ersten Warp-Sprung in einem Sternensystem gelandet sei, dass von dem Spieler „Psytokat“ entdeckt wurde. Also schrieb er ihn an und fragte, ob sie sich nicht auf einer Weltraumstation treffen wollen. Zu diesem Zeitpunkt seien beide gerade einmal vier Systeme voneinander entfernt gewesen.

Doch die Enttäuschung war groß, denn als „TheGalacticCactus“ und „Psytokat“ dann zum gleichen Zeitpunkt in derselben Raumstation und am selben Ort innerhalb der Einrichtung standen, haben sie sich nicht gesehen, so die Aussage von „TheGalaticCactus“. Einige Nutzer vermuteten daraufhin, dass es vielleicht an Server-Problemen liegen könnte, weil der Ansturm am Release-Tag logischerweise groß war. Mittlerweile hat sich auch Sean Murray von Hello Games dazu geäußert. Er schrieb auf Twitter, dass die Server zwar stabil laufen, aber tatsächlich extrem viele Leute aktuell No Man’s Sky spielen würden. „Vielleicht könnten sich einige von euch einfach ausloggen?“, fragte er die Community.

Es ist nicht wirklich klar, wieso sich die beiden Spieler nicht sehen konnten. Vielleicht ist es ein Server-Problem, vielleicht ein Bug. Möglicherweise ist es aber auch Absicht von Hello Games? Der Entwickler hat immer nur gesagt, wie gering die Wahrscheinlichkeit sei, dass sich Spieler in No Man’s Sky über den Weg laufen. Damit wurde im gleichen Zuge bekräftigt, dass alle Leute dasselbe Universum erkunden, sich in ein- und derselben Spielwelt befinden würden. Auf der anderen Seite wurde aber auch immer gesagt, dass No Man’s Sky kein Multiplayer-Titel sei. Vielleicht war es also gar nicht beabsichtigt, dass ihr anderen Spielern begegnen könnt, zumindest nicht zum jetzigen Zeitpunkt? Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass das Spiel in Zukunft um richtige Mehrspieler-Features erweitert wird. Aber zumindest für den Anfang wollte Hello Games den Spielern offenbar das Gefühl geben, alleine durch dieses riesige Universum zu reisen, aber stets mit dem Wissen, dass irgendwo da draußen andere Leute sind.

Wir können an dieser Stelle nur spekulieren. Sean Murray sei auf jeden Fall sehr überrascht gewesen, dass „TheGalacticCactus“ und „Psytokat“ das am ersten Tag schon geschafft hätten, womit das Entwicklerteam erst viel später gerechnet hätte: „Zwei Spieler, die sich gegenseitig in einem Livestream am ersten Tag gefunden haben – das hat mich echt umgehauen.“

Share this post

No comments

Add yours