osiris: new dawn

Osiris: New Dawn – Düstere Minen und neue Charakterklasse

Das Survival-Spiel Osiris: New Dawn hat ein umfangreiches Update erhalten, mit dem die neue Ranger-Klasse und grafische Verbesserungen Einzug halten.
Survival-Spiele, die nicht in der Early-Access-Phase sind? Gibt es kaum! Auch Osiris: New Dawn ist nach wie vor kein fertiges Spiel. Die Sci-Fi-Alternative zu ARK: Survival Evolved oder Rust entwickelt sich aber prächtig und hat nun ein großes Update erhalten. Mit „Proteus II Unearthed“ erwarten euch viele neue Features. Neben einer kompletten Überarbeitung des Startmondes von Proteus II, der nun über mehr Flora und Fauna sowie einige Kraterseen verfügt, gibt es beispielsweise von Aliens verseuchte Minen auf Osiris 1, in denen ihr nicht nur um euer Überleben kämpft, sondern auch herausfindet, was den Leuten der ersten Osiris-Mission zugestoßen ist.

Des Weiteren liefert das Update für Osiris: New Dawn eine neue Charakterklasse: Der Ranger ist in der Lage, Geschütze aufzustellen und Mauern zu bauen, um so eure Basis vor Alien-Angriffen zu schützen. Außerdem haben die Entwickler die Grafik des Multiplayer-Titels aufgebohrt. Volumetrische Wolken, temporales Anti-Aliasing und Screen Space Shadowing sollen für eine schickere Optik sorgen. Darüber hinaus dürft ihr euch noch über ein Missionssystem, neue Alien-Gegner in Form von gefährlichen Krabben und bessere Soundeffekte freuen. Zu guter Letzt gibt es in Osiris: New Dawn ein neues Nahkampfsystem, das mit passenden Waffen, die ihr euch natürlich selber basteln müsst, daherkommt. Jedes der Tötungswerkzeuge hat dabei seine eigenen Animationen.

Share this post

No comments

Add yours