Désiré

Point-and-Click-Adventure Désiré für mobile Geräte erschienen

Das französische Indy-Entwicklerstudio Sylvain Seccia hat mit Désiré ein Point-and-Click-Adventure für iOS und Android veröffentlicht.

Das Adventure will mit wunderschönen, handgezeichneten Hintergründen und einer tiefgründigen Geschichte rund um das Erwachsenwerden werden überzeugen.

Die Geschichte, die sogar preisgekrönt ist, handelt von dem Jungen Désiré, welcher dem Spiel auch den Namen gibt. Mit ihm reist der Spieler durch eine moderne Welt, in der nur Profit und Machtgier an der Tagesordnung stehen. Die Story behandelt das Thema „Erwachsen werden“, was für Kinder nicht immer eine angenehme Erfahrung darstellt. Besonders für Désiré. Denn er ist farbenblind, weswegen er von anderen schikaniert, beleidigt und gemieden wird. Als er einmal auf eine seiner Zeichnungen angesprochen wird, antwortet er nur: „In meinem Kopf ist es immer Nacht.“

Daher steuert man den Protagonisten auch durch eine Welt, die in Schwarz und Weiß gehalten ist. Insgesamt erstreckt sich die Geschichte über vier Kapitel, in denen Désiré auf 40 interessante Charaktere trifft. Diese repräsentieren Gefühlstiefe und manchmal auch unbequeme Stationen im Leben des Helden. Die Rätsel führen euch durch 50 Szenen, in denen vor allem schwierige, poetische, kontroverse aber auch überraschende Momente im Vordergrund stehen.

Das Spiel erhielt die beiden Auszeichnungen Best Game Narrative – Indie Prize Asia 2016 sowie Best Game Audio – Evry Games City 2016. Das Mobile Game ist auch pädagogisch wertvoll sowie für Erwachsene interessant, die sich in die Welt eines Kindes hineindenken wollen, das aufgrund eines Handicaps kein einfaches Leben führt.

Désiré kann außerdem auch auf dem PC und Mac gespielt und über Steam heruntergeladen werden. Wer es als Mobile Game spielen möchte, der findet das Adventure im Google Play Store und in Apples App Store.

Share this post

3 comments

Add yours
  1. no insurance how much is a doctor visit 24 Oktober, 2016 at 14:55 Antworten

    Cali : merci Cali pour tous tes compliments. Bienvenue dans ma cuisine à défaut d’avoir été à la table du dîner presque parfait. Tu me permets juste de te dire que si tu veux profiter au maximum des saveurs des tomates, il ne faut surtout pas les mettre au frais, cela anesthésie leur saveur. Bises.

  2. http://www./ 3 November, 2016 at 21:16 Antworten

    wonderful freya, what a good edtion, great pictures of Jeannette and you know it isfunny in the pictures of Tony Kent wtth Mouche and Susan, the photographe r in the pictures is my husband Salvador, was just thinking of them the other day. Thank you like always, just love your blog, much love

  3. http://www./ 30 Dezember, 2016 at 19:22 Antworten

    You are the best! I am adore u so much, you talk very relax, and more focus on the recipe, very easy to follow, not talk to much and make me frustrated.I finally got the answer as I live in Australia we call them thick cream instead of heavy cream.

Post a new comment