pokémon go

Pokémon GO ohne Tatzen-Anzeige

Dass Pokémon GO einige Probleme hat, ist kein Geheimnis. Eines davon war ein Fehler bezüglich der Anzeige, wie weit ein Pokémon von euch entfernt ist. Die Distanz sollte durch Tatzen beziehungsweise Pfotenabdrücke visualisiert werden.

Eine Tatze bedeutete, dass sich ein Monster in eurer unmittelbaren Nähe befand. Drei Abdrücke (das Maximum) standen für eine Entfernung von knapp 300 Metern. Das Problem: Diese Funktion war komplett fehlerhaft, da einfach bei jedem Pokémon drei Fußspuren angezeigt wurden, womit das Ganze nutzlos war.

Nun hat der Entwickler Niantic ein neues Update für Pokémon GO veröffentlicht, das deutlich mehr Änderungen zu bieten hat als der vorherige Patch. Das Team hat sich auch dem Tatzen-Bug angenommen. Wenn ihr jetzt denkt: „Och, dann funktioniert das Feature ja wohl endlich“, müssen wir euch leider enttäuschen: Niantic hat die Fußspurenanzeige schlicht aus dem Spiel entfernt. Ihr seid nun bei der Jagd nach Pokémon also genauso schlau wie zuvor. Hoffen wir mal, dass die Entwickler den Grund für den Bug finden, das Problem beseitigen und das Feature dann wieder fehlerfrei in Pokémon GO integrieren.

Ansonsten nimmt der Patch noch einige kleinere Verbesserungen vor. Beispielsweise wurden Speicher-Probleme ausgemerzt, die Kalkulierung von Schaden im Kampf sowie der Detailbildschirm von Pokémon überarbeitet und noch einige andere Bugs beseitigt. Außerdem habt ihr neuerdings die Möglichkeit, euren Charakter im Profilbildschirm anzupassen. Ihr könnt also die Kleidung oder die Augenfarbe, die ihr zu Beginn eurer Trainerkarriere ausgewählt habt, endlich ändern.

Share this post

No comments

Add yours