pokémon go

Pokémon GO: Update bringt neuen Pokémon-Tracker

Der Entwickler Niantic hat ein frisches Update für Pokémon GO veröffentlicht, das dem Spiel eine neue Tracking-Funktion für Pokémon hinzufügt – aber noch nicht für jeden Spieler.

Als Pokémon GO auf den Markt kam, litt es zwar unter Server-Problemen, die Tracking-Funktion, um Pokémon zu finden, funktionierte aber. Klar, gehört sich ja auch so, dass Spiel-Features ordnungsgemäß ihren Dienst verrichten. Doch schon nach wenigen Tagen sorgte ein Bug dafür, dass das Finden bestimmter Monster zum Geduldspiel ausartete, da der Tracker nicht mehr funktionieren wollte. Vergangene Woche verärgerte Niantic die Spieler dann damit, dass sie das Feature einfach aus Pokémon GO herausgeschmissen haben, anstatt den Fehler zu beseitigen.

Nun hat das Studio ein weiteres Update für das Mobilegame veröffentlicht. Und siehe da: Es gibt eine neue Tracking-Funktion. Die zeigt euch an, welche Pokémon in der Nähe von PokéStops sind. Allerdings gilt das nur für Kreaturen, die wirklich im näheren Umkreis eines PokéStops sind. Immerhin habt ihr so endlich wieder eine Möglichkeit, gezielt auf die Jagd nach den Taschenmonstern zu gehen. Doch wir haben eine schlechte Nachricht für euch: Das Feature steht noch nicht jedem Spieler von Pokémon GO zur Verfügung. Das Ganze befindet sich noch in einer Testphase, deswegen können derzeit nur einige Pokémon-Jäger auf die Funktion zugreifen. Wann sie für alle Spieler nutzbar sein wird, ist unbekannt.

Ansonsten gibt euch das Update noch die Möglichkeit, einmalig euren Namen zu ändern, die iOS-Version hat wieder einen Energiesparmodus, der kurzzeitig fehlte, und die Curveball-Genauigkeit wurde verbessert. Darüber hinaus hat Niantic einige Bugs ausgemerzt.

Share this post

No comments

Add yours