revelation online

Revelation Online: Details zu den Gildenkriegen

Der Publisher My.com hat einige Infos zu den Gildenkriegen in Revelation Online preisgegeben, die euch epische Schlachten ermöglichen.
In dem kostenlosen Online-Rollenspiel Revelation Online spielen Gilden nicht nur eine wichtige Rolle, wenn ihr Mitstreiter für die Dungeons sucht. Auch im PvP lohnt es sich, gemeinsam mit den Kumpanen in Gefechte zu ziehen. Dabei gibt es die Option, andere Gemeinschaften zu Gildenkriegen herauszufordern. Die können mit begrenzter und unbegrenzter Teilnehmerzahl stattfinden. Wenn 30 gegen 30 oder 50 gegen 50 Spieler gegeneinander kämpfen, sind die Scharmützel überall in der Spielwelt von Revelation Online austragbar. Sogar in den Städten könnt ihr euch bekriegen, ohne dass die Wachen eingreifen.

Bei unbegrenzter Teilnehmerzahl ist Letzteres nicht möglich. Aber auch dafür soll es genug Schauplätze in Nuanor geben, etwa eine mysteriöse Insel, auf der allerdings auch jede Menge Monster hausen. Dort gibt es ebenfalls eine Fraktion, bei der ihr Quests erhaltet. Da dort aber jeder jeden angreifen und töten kann, ohne dafür eine Strafe zu erhalten, ist das PvP-Potenzial enorm hoch. Für Gilden lohnt es sich zudem, ihre Kämpfe auf dem Eiland auszutragen, da die NPC-Fraktion jede Woche eine Gruppierung, die besonders erfolgreich war, zum Herrscher der Insel bestimmt. Die Gilde bleibt für sieben Tage Herr über die Gegend, was sie jedoch konkret davon hat, ist nicht bekannt.

Aber auch in der restlichen Spielwelt von Revelation Online gibt es Orte, die von Gilden kontrolliert werden können, allen voran drei Burgen. Die können von anderen Gemeinschaften angegriffen und belagert werden. An den Schlachten, die sich daraus ergeben, können mehrere tausend Leute teilnehmen – „Herr der Ringe“ lässt grüßen. Ihr seht also: Wer auf groß angelegte PvP-Gefechte steht, dürfte in Revelation Online, dessen dritte Closed Beta am 19. Januar beginnt, auf seine Kosten kommen.

Share this post

No comments

Add yours