revelation online

Revelation Online – Details zum Gildensystem

Der Publisher My.com hat viele Informationen zum Gildensystem im neuen Online-Rollenspiel Revelation Online verraten. Das Ganze ist weitaus komplexer, als es in anderen MMORPGs der Fall ist.

Seit vergangener Woche läuft das kostenlose MMORPG Revelation Online in der europäischen Closed Beta. Die Teilnehmer haben dabei unter anderem die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem Gildensystem zu machen. Das ist in dem Online-Rollenspiel weitaus mehr als nur die Möglichkeit, euch mit anderen Spielern zu einer festen Gemeinschaft zusammenzuschließen. An die Gilden sind komplette Gameplay-Mechaniken geknüpft, beispielsweise hat jede Vereinigung eine eigene Insel mit Basis, die ihr immer weiter ausbaut. Gildenmitglieder können tägliche Aufgaben übernehmen oder auf dem Arbeitsmarkt nach Jobs suchen und damit zum Wohlstand der Gilde beitragen. Es lassen sich aber auch NPCs rekrutieren, die Aufträge ausführen, dafür aber auch bezahlt werden wollen.

Außerdem gibt es in Revelation Online Gildenereignisse wie zum Beispiel ein Mini-Versteckspiel oder Kämpfe in der Gruppe gegen Gildenbosse. Alles trägt dazu bei, dass die eigene Gemeinschaft stärker und reicher wird. Natürlich steigen die Gilden auch im Level auf. Je höher die Stufe ist, desto mehr Mitglieder können aufgenommen werden.

Um in Revelation Online eine Gilde zu gründen, müsst ihr zunächst einmal Level 30 mit eurem Charakter erreicht haben. Außerdem benötigt ihr einen nicht gerade unerheblichen Betrag an Spielwährung. Habt ihr die beisammen, geht es ans Erstellen eines Gildenwappens, einer Flagge, eines Gewands und dann kündigt ihr eure Gilde offiziell an. Wenn ihr daraufhin innerhalb von 72 Stunden zehn Mitglieder findet, kann eure Gilde endgültig gegründet werden. Ansonsten wird sie direkt wieder aufgelöst und das eingezahlte Geld geht verloren.

Share this post

1 comment

Add yours
  1. TJsan 14 November, 2016 at 11:56 Antworten

    naja, so was revolutionäres ist das jetzt auch nicht aus meiner Sicht. Die komplett identische Funktionalität hab ich auch seit Langem bei Guild Wars 2.

    – Riesen Gildenhalle (sogar in 2 Optiken zum selbstwählen)
    – Gildenmissionen (differenziert nach Gildenart in PvP, PvE oder WvW)
    – Hunderte von Gildenhallen-Dekorationen die man selbst platzieren kann. Spezielle Dekos muss sich die Gilde auch erarbeiten durch Worldbosse oder PvP und WvW Events und damit Ihre Individualität nochmals steigern.
    – Duch Ausbau der Gildenhalle kann die Gilde im Level bis derzeit 69 steigen.
    – Am Anfang ist die Gildenhalle durch NPCs besetzt und muss durch die Gilde erkämpft werden.

    Freut mich das mein Nr1 MMOPRG zur Referenz für Neue wird :-)

Post a new comment