Fallout Shelter

Update 1.6 für Fallout Shelter

Das Mobile Game Fallout Shelter erhielt das bisher größte Update.

Dieses Update 1.6 führt unter anderem ein neues Quest- und Kampfsystem in das RPG ein.

Im Mobile Game Fallout Shelter verwaltet ihr einen sogenannten Vault, einen Atomschutzbunker, der als Lebensraum für Personen dient, die vor dem radioaktiven Niederschlag geflohen sind. Bisher war es so, dass man ausgewählte Bewohner auf Quests schicken konnte, die dann automatisch erledigt wurden. Mit Update 1.6 ändert sich dies. Denn nun kontrolliert ihr eure Helden direkt, während sie im Ödland unterwegs sind und dort Abenteuer erleben und verlassene Vaults oder aus dem RPG Fallout 4 bekannte Orte wie die Red-Rocket-Raststätte oder den Super-Duper Mart besuchen. Ihr stellt aus euren Bewohnern eine Party zusammen, die sich dann auf den Weg in die Wildnis macht. Dort bekommen sie es mit Mutanten, Ghulen, RAD-Skorpionen und Bossgegnern zu tun, um wertvolle Beute abzugreifen.

Auch in die Kämpfe greift ihr mit dem neuen Update ein. Ihr wählt die Spielfigur und den Gegner aus und ordnet Angriffe an, die dann in einem flotten Minigame ablaufen. So landet ihr kritische Treffer und könnt die Feinde besiegen. Über eine Flasche Nuka-Cola Quantum könnt ihr Helden direkt in eure Basis zurückschicken oder Frisör-Anpassungen und Handwerksaufträge im Vault sofort abschließen.

Außerdem gab Entwickler und Publisher Bethesda bekannt, dass ab sofort auch die PC-Version von Fallout Shelter zur Verfügung steht. Diese bietet dieselben Inhalte wie das Mobile Game, die aber auf einem größeren Bildschirm erlebt werden können. Die PC-Fassung erscheint mit allen im Laufe des letzten Jahres veröffentlichten Updates wie zum Beispiel Haustieren, Handwerk, Wiederverwertung und Schrott, zusätzlichen Räumen, Fallout-4-Charakteren und besonderen Anpassungsmöglichkeiten für die Bewohner. Die PC-Version ist aktuell exklusiv über den Bethesda-Launcher spielbar – hier sogar offline.

Share this post

No comments

Add yours