no man's sky

Warum viele No Man’s Sky Spieler die PS4 ausschalten

Heute startet das Weltraum Onlinegame No Man’s Sky auf Playstation 4, in den USA war es gestern soweit.

Doch im Internet häufen sich Beschwerden, dass das Spiel angeblich nicht laufen würde. Viele warteten zehn Minuten und länger und als nichts passierte, schalteten sie die PS4 ab.

Sind die Ladezeiten etwa so lang? Ist das Spiel verbuggt und startet nicht immer richtig? Nein. Wenn man das erste Mal spielt, so erscheint ein weißer Bildschirm mit dem Text „Initialisierung“. Wartet man, so kann man hier im Prinzip ewig warten. Es wird nichts passieren. Es sei denn, man drückt die Vierecks Taste auf dem PS4 Controller. Dann geht es los.

Der weiße Bildschirm zu Beginn von No Man’s Sky soll im Prinzip das Erwachen des Spielers symbolisieren, der auf einem fremden Planeten gestrandet ist und nun ein neues Leben beginnt. Dass es keinen Hinweis darauf gibt, was man drücken muss, damit man loslegen kann, ist ein Hinweis auf das Spielprinzip. No Man’s Sky ist eine Sandbox, die den Spieler nicht zu sehr an die Hand nehmen will. Der Spieler soll möglichst viel selbst herausfinden. Vieles wird einem gar nicht erklärt, wie das in anderen Games der Fall ist. Man probiert also sehr viel selbst aus, um hinter die Spielmechaniken zu kommen. Und genau das symbolisiert der Anfang des Spiels. Man weiß nicht was zu tun ist und soll es selbst durch Probieren herausfinden.

Man könnte es auch als ein kleines Sozialexperiment ansehen. Sind Gamer inzwischen schon so daran gewöhnt, dass man ihnen alles in einem Spiel zeigt und erklärt, sodass Sie davon ausgehen, wenn nichts auf dem Bildschirm erscheint, ist ein Problem aufgetreten? Anstatt selbst alle Tasten des Controllers zu drücken, schaltet man einfach die Konsole aus.

Share this post

No comments

Add yours